Zum Inhalt
Zur Navigation

Lange Nacht der Wissenschaften an der Freien Universität Berlin

Abendkassen am 13. Juni 2015

Ticketverkauf in offenen Häusern der Freien Universität

Während der Veranstaltung sind etliche Abendkassen eingerichtet - in gut erreichbaren geöffneten Häuser in Dahlem, aber auch am Campus Benjamin Franklin in Steglitz. Das Personal für Verkauf und Ticketkontrolle wird von der Berliner Koordination der Langen Nacht bereit gestellt und organisiert. Benötigt wird lediglich ein Tisch mit Stuhl im Eingangsbereich der betreffenden Häuser.

Rechts finden Sie eine Adressliste sämtlicher Abendkassen. Ein Kassenstandort wird genau dann eingerichtet, wenn Besucher in der näheren Umgebung keine alternative Verkaufsstelle vorfinden.

Ticketvorverkauf zu ermäßigtem Preis

Neben den offiziellen Vorverkaufsstellen in Berlin und Potsdam können reguläre Tickets für Angehörige oder Freunde auch an der Freien Universität erworben werden. Der Vorverkauf zum ermäßigten Preis von 7 € wird von 19. Mai bis einschließlich 12. Juni 2015 am Kiosk im Foyer der Mensa FU II durchgeführt (Otto-von-Simson-Str. 26, erreichbar auch über das Gebäude Habelschwerdter Allee 45). Auch vergünstigte Familientickets für 5 Personen können zum Preis von 18 € erworben werden.

 

 

#*) Abendkassenstandorte Eingänge
1 Ihnestraße 21 1
3 Goßlerstraße 2-4 (Konfuzius-Institut) 1
4 Hittorfstraße 18 (TOPOI-Haus) 2
7 Habelschwerdter Allee 45 (Rostlaube) 1
7 Fabeckstraße 25 (Silberlaube) 2
8 Fabeckstraße 34-36 (Anorganische Chemie) 1
12 Takustraße 3 (Chemie) 1
13 Arnimallee 14 (Physik) 2
14 Takustraße 9 (Informatik) 1
16 Koserstraße 20 1
19 Schmidt-Ott-Straße 13 (Wetterturm) 1

 

#* Abendkassen weiterer Einrichtungen
A2 Fabeckstraße 62 (Technologie-Gründerzentrum Südwest)
A4 Königin-Luise-Straße 19 (Extern: Julius Kühn-Institut)
A5 Albrecht-Thaer-Weg 3 (Extern: HU Berlin - Thaer-Institut)
A6 Lentzeallee 94 (Extern: MPI Bildungsforschung)
A7 Hindenburgdamm 30 (Extern: Charite Campus Benjamin Franklin)

*) Die Gebäude sind gemäß Lageplan nummeriert.

© Freie Universität Berlin | Feedback |
Stand: 11.05.15