Zum Inhalt
Zur Navigation

Lange Nacht der Wissenschaften an der Freien Universität Berlin

20. Lange Nacht der Wissenschaften an der FU

Ihr Feedback

Eine Rückmeldung zur vergangenen LN2022 an der Freien Universität Berlin kann gerne über die Feedback-Seite abgegeben werden. Eine Bilanz der Besuchszahlen finden Sie links unter "Statistik".

Rückblick

Mit 220 Angeboten von 70 FU-Einrichtungen gab es am

Samstag, 2. Juli 2022, 17-00 Uhr

nach zweijähriger Zwangspause wieder eine "Lange Nacht" an der Freien Universität, wie erwartet bei besten sommerlichen Rahmen­bedingungen und frei von Einschränkungen. Ein größeres Publikum konnte mit wissenschaftlichen Inhalten in Dahlem erreicht werden. In der Dahlemer Nachbarschaft öffneten zudem fünf weitere Wissenschafts­einrichtungen ihre Türen, so dass der Südwesten Berlins die ganze Bandbreite an Themenbereichen im Angebot hatte.

App ab Anfang Juni nutzbar

Die Freie Universität hat eine App für die 20. Langen Nacht im Berliner Südwesten herausgegeben, welche alle Veranstaltungsangebote des Abends zeigt. Eine Navigationsfunktion erschließt den Weg zum Ort des jeweiligen Programmpunkts in den offenen Häusern des Campus (für Android, iOS sowie als WebApp und als Desktop-Variante). Näheres unter dem Menüpunkt "App", s. auch die offiziellen FU-Seiten.

Busanbindung und Planwerk

Für eine gute Erreichbarkeit der 16 über den Campus verteilten Veranstaltungsorte sorgte das bewährte Busroutennetz, welches an der Habelschwerdter Allee 45 startete und alle offenen Häuser anfährt sowie die umliegenden U+S-Bahnhöfe anfuhr. Alle 23 Haltestellen der Farbrouten in Dahlem/Steglitz waren am Veranstaltungsabend mit Haltestellenplakaten versehen, sodass die Besucher eine bessere Orientierung erhalten, wo welcher Bus in der Nähe eines offenen Hauses anhielt.

Unter Downloads ist der Campus-Plan mit eingezeichneten Busrouten sowie auch eine Darstellung der Raumbelegung des größten Gebäudes der Freien Universität abgelegt.

Illumination

An verschiedenen Standorten wurden umfangreiche Installationen von Lichtobjekten vorgenommen. Neben der Habelschwerdter Allee 45, wo die meisten Angebote stattfanden, war auch der rückwärtige Platz an der Silberlaube/Holzlaube (Fabeckstr.) illuminiert, zudem der Fußweg zu den Naturwissenschaften an der Arnimallee entlang. Unter "Downloads" bzw. in der App gibt es dazu einen Überblick zum Herunterladen.

Kurzfilm einer früheren "Langen Nacht": Link zu MP4-Video

Vorplatz Silber- und Holzlaube

zum Download ...
© Freie Universität Berlin | Feedback |
Stand: 14.07.22